Luca Bertolini

Der erfahrene Jugendtrainer Luca Bertolini, unter anderem für den Italienischen Fußballverband, ist Gründer und Geschäftsführer von lucamistercalcio.com und erfolgreicher Autor für das Institut für Jugendfußball. 
Seine Bücher, mit Fokus auf italienische Trainingskonzepte, wurden ins Englische und Deutsche übersetzt, darunter unter anderem „Defensive Individual- und Gruppentaktik“, „Herausspielen und Verwerten von Torchancen“ und „Der denkende Spieler“.
Filter

Luca Bertolini

Spiel zwischen den Linien (Heft)
IFJ96
Spiel zwischen den Linien (Heft)
PDF Vorschau von "Spiel zwischen den Linien" ansehen! Italienische Trainingskonzepte - Teil 4Spiel zwischen den Linien - Einzel- und Kleingruppentaktik Autor: Luca BertoliniSeiten: 68Grafiken: 53Übungen: 44 In diesem vierten Teil geht es um die Grundprinzipien für Einzelpersonen und kleine Gruppen, die zwischen den Linien spielen: Überwinden einer Linie von zwei Gegnern durch Zurückfallen, wobei das Timing zwischen Pass spielen und entgegennehmen wichtig ist. Überwinden einer Linie von zwei Gegnern durch Vorlaufen und Ballannahme hinter ihnen, wobei das Timing zwischen Passspieler und Ballannahme wichtig ist. Überwinden zweier Linien von drei Gegnern (Verteidigungsdreieck) durch Zurücklaufen zwischen ihnen und Umgang mit der zahlenmäßigen Unterlegenheit und Pressing. Überwinden zweier Linien von drei Gegnern (Verteidigungsdreieck), durch Vorwärtsrennen und Ballannahme dahinter und Umgang mit der zahlenmäßigen Unterlegenheit in Ballbesitz und Pressing. Die Spieler müssen zuerst auf individuelle Taktiken bei Ballbesitz trainiert werden, bevor über taktische Entwicklungen eines Teams oder die Bewertung der Spielsituation gesprochen wird, was das Hauptthema des zweiten Teils sein wird.

14,95 €*
%
Spiel zwischen den Linien (eBook)
IFJ96
Spiel zwischen den Linien (eBook)
PDF Vorschau von "Spiel zwischen den Linien" ansehen! Italienische Trainingskonzepte - Teil 4Spiel zwischen den Linien - Einzel- und Kleingruppentaktik Autor: Luca BertoliniSeiten: 68Grafiken: 53Übungen: 44 In diesem vierten Teil geht es um die Grundprinzipien für Einzelpersonen und kleine Gruppen, die zwischen den Linien spielen: Überwinden einer Linie von zwei Gegnern durch Zurückfallen, wobei das Timing zwischen Pass spielen und entgegennehmen wichtig ist. Überwinden einer Linie von zwei Gegnern durch Vorlaufen und Ballannahme hinter ihnen, wobei das Timing zwischen Passspieler und Ballannahme wichtig ist. Überwinden zweier Linien von drei Gegnern (Verteidigungsdreieck) durch Zurücklaufen zwischen ihnen und Umgang mit der zahlenmäßigen Unterlegenheit und Pressing. Überwinden zweier Linien von drei Gegnern (Verteidigungsdreieck), durch Vorwärtsrennen und Ballannahme dahinter und Umgang mit der zahlenmäßigen Unterlegenheit in Ballbesitz und Pressing. Die Spieler müssen zuerst auf individuelle Taktiken bei Ballbesitz trainiert werden, bevor über taktische Entwicklungen eines Teams oder die Bewertung der Spielsituation gesprochen wird, was das Hauptthema des zweiten Teils sein wird.

13,95 €* 14,95 €* (6.69% gespart)
Der denkende Spieler (Übungssammlung)
easy Sports-Software
Der denkende Spieler (Übungssammlung)
28 Übungen aus dem eBook "Der denkende Spieler" von Luca Bertolini Autoren: Luca Bertolini Inhalt: 28 Übungen mit ausführlichen Übungsbeschreibungen, Grafiken und Coaching Tipps. Geeignet für: U11 - U14, U15 - U19, U20 - Pro Autor: Luca Bertolini Die Trainingssysteme zur Verbesserung der Individualtaktik eines Jugendspielers können in zwei Arten unterteilt werden. Jeder Spieler kann für eine bestimmte Rolle trainiert werden, die er während eines Spiels in einem Team hat. Er kann grundlegend aber auch als ein Angreifer, ein Verteidiger, ein offensiver Mittelfeldspieler oder ein Flügelspieler ausgebildet werden, abhängig von der jeweiligen Spielsituation, in der er sich befindet.Die Trainingseinheiten- und -inhalte für den ersten Spielertyp (Angreifer) müssen sich wiederholen und die Übungen können langweilig für ihn werden, da er ständig für nur eine einzige Rolle ausgebildet wird. Die Gewohnheiten und Automatismen eines solchen Spielers auf dem Spielfeld sind rigide und lassen keinen Spielraum für zukünftiges Entwicklungspotenzial.Andererseits ist ein “spielintelligenter” Spieler von entscheidender Bedeutung und für sein Team nützlicher, da er in jeder Spielsituation die beste Lösung finden kann. Seine Rolle in der Mannschaft wird erst festgelegt, wenn er in den Herrenfußball übergeht. Die Spielprinzipien des Fußballs sind immer allgemein zu verstehen und alle Spieler müssen sie kennen und bereit sein, sie auf dem Spielfeld auszuführen. Deshalb hat Luka Bertolini diesen Übungskatalog erstellt, in dem alle Rollen zu Beginn unbekannt sind und erst von einem Teamkollegen, vom Torwart oder von der Situation der Übung während der Ausführung auf dem Spielfeld entschieden werden. Rahmenbedingungen:1. Alle dargestellten Trainingsformen werden auf kleinem Spielraum organisiert und können sehr schnell aufgebaut werden. 2. Jeder einzelne Spieler kann ein Angreifer sein und nach einer Umschaltaktion ein Verteidiger werden, da sich viele Umschaltmomente ergeben. 3. Die Spieler müssen schnell denken und die beste Lösung finden, um sich an die Situation anzupassen. 4. Nur wenige Übungen enthalten koordinative Ziele. 5. In allen Trainingsformen sind Abschlussaktionen vorhanden, sowohl auf große als auch kleine Tore. Nutzen Sie das Wissen von erfahrenen Trainern, Autoren und Referenten! Die Übungssammlungen sind Zusatzmodule für den easy Sports-Organizer.Importieren Sie einfach und sekundenschnell Grafiken, Übungsbeschreibungen, Coaching-Tipps aus dem eBook „Der denkende Spieler“: Alle Infos zum easy Sports-Organizer gibt es hier! Übungen lassen sich mit einem Klick in den Organizer importieren und nutzen. Alle Übungen sind übersichtlich aufgelistet und können mit ein paar Klicks angepasst werden. Übungen können zu Trainingseinheiten zusammengefügt werden und sind digital oder ganz einfach per Druck für die eigene Trainingsplanung verfügbar!

14,95 €*
Herausspielen und Verwerten von Torchancen (Heft)
IFJ96
Herausspielen und Verwerten von Torchancen (Heft)
Italienische Trainings-Konzepte  - Teil 2 24 Positions- und Kleinfeld Spielformen Autor: Luca Bertolini Redaktion: Peter Schreiner Herausgeber: Institut für Jugendfußball Seiten: 48 Grafiken: 38 Beschreibung: In diesem zweiten eBook von Luca Bertolini ist das Hauptthema die Organisation von Positionsspielen, an denen immer 11 Spieler (einschließlich Torwart) mit den drei klassischen Rollen dieser Spielformen beteiligt sind: Das Spiel im Ballbesitz, ohne Ballbesitz und neutrale Spieler zur Unterstützung der Mannschaft mit Ballbesitz. Eines der Hauptziele ist es, den Spielern der Mannschaft, die sich im Ballbesitz befindet, immer eine numerische Überzahl zu verschaffen, damit sie immer die Chance haben, einen Treffer zu erzielen. Der wichtigste Unterschied zu allen anderen Positionsspielen ist, dass alle neutralen Spieler in den entscheidenden Positionen spielen, wie sie es in den wichtigsten Systemen des heutigen Fußballspiels auf dem Spielfeld tun würden: 1-4-3-3 , 1-4-2-3-1, 1-3-5-2, 1-4-4-2.  Ein weiterer interessanter Schwerpunkt dieses eBooks sind die unzähligen Umschaltmomente der Übungen. Das zu verteidigende Tor ist immer dasselbe. Wenn die Verteidiger den Ball zurückgewinnen, müssen sie sich auf dem Spielfeld orientieren, um die Hilfe der neutralen Spieler zu erhalten und sie suchen erneut danach, wenn sie einen neuen Angriff spielen müssen. Zudem ist es sehr interessant, diese Übungen unter athletischen Gesichtspunkten zu beleuchten. Da es sich um Spiele auf kleinem Raum handelt und der Trainer immer neue Bälle einspielt, können die präsentierten Übungen ideal für die Vorbereitung und intensive Trainingseinheiten geeignet sein. Die Reihenfolge der Übungen hängt von der Komplexität ab, da die Spielformen immer mit einem Torwart und 4:4 Duellen mit zwei neutralen Spielern oder 3:3 Duellen mit vier neutralen Spielern organisiert werden. Alle diese Spiele sind für das angreifende Team einfacher, da eines der Hauptziele darin besteht, Torchancen herauszuspielen und zu verwerten.  

14,95 €*
%
Defensive Individual- und Gruppentaktik (eBook)
IFJ96
Defensive Individual- und Gruppentaktik (eBook)
Autor: Luca Bertolini Seiten: 72 Illustrationen und Abbildungen: 102 Wenn wir alle möglichen Spielsysteme betrachten, gibt es viele Arten von Verteidigungstaktiken. Der erste große Unterschied besteht zwischen den Verteidigungslinien mit drei, vier oder fünf Spielern. Die folgenden Unterschiede können jedoch als tiefer greifende Abgrenzungen betrachtet werden:   1. Umschaltverhalten bei Ballverlust 2. Wie und wann Pressing spielen 3. Wie und wann fallen lassen und Räume verdichten 4. Wie und wann soll versucht werden, den Ball zurückzugewinnen 5. Wie und wann Gegenpressing spielen 6. Wie und wann gegner orientiert verteidigen und wann raumorientiert verteidigen 7. Wer ist der erste Verteidiger unter den Stürmern im ersten bzw. zweiten Drittel 8. Wer ist der verteidigende Mittelfeldspieler oder wann am Gegner verteidigen bzw. wann den Gegner attackieren. Oder, warum nicht, wer ist der Verteidiger, der die gesamte Verteidigungslinie organisiert. Es gibt jedoch auch gemeinsame Verteidigungsprinzipien vor all diesen Unterschieden, die jeder Spieler als Grundfertigkeiten besitzen sollte. Dies sind die defensiven individualtaktischen Fähigkeiten gegen einen Gegner. Ich denke, diese Fähigkeiten sollten von allen Spielern beherrscht werden, da sie so unabhängig von den Spielsystemen sind. In diesem Buch habe ich versucht, eine Abfolge von Übungen zu erstellen, die von einfachen Sequenzen ausgeht und am Ende zu einer abschließenden Übung führt, in der alle Spielprinzipien gefordert werden. Alle einzelnen Schritte werden mit kleinen Zielen durchgeführt, die als Bezugspunkt verwendet werden sollen. Die abschließenden Übungen werden immer durch Hinzufügen eines regulären Tores und eines aktiven Torwarts entwickelt. Dies ist nützlich, um die Spieler so zu trainieren, dass sie immer verteidigen, während sie den Gegner, den Ball und das Tor mit Torwart gleichzeitig im Blick haben.  

13,95 €* 14,95 €* (6.69% gespart)
%
Coaching Movement off the Ball (eBook)
IFJ96
Coaching Movement off the Ball (eBook)
PDF Preview of "Coaching Movement off the Ball" Italian Training Concepts - Part 6Coaching Movement off the Ball and Rotation in a Three-Player Midfield Area Author: Luca BertoliniPages: 100Graphics: 51Exercises: 40 All or many tactical trends come from the most important one: the positional play (or Juego De Posicion); it is preparative to support the man in possession and to create a passing lanes behind the nearest pressure line, to progress the move toward the final third. In the end, we are talking about the players’ rotations. Whatever are the systems of play, these are the crucial skills: To shape positional triangles while building up. To create support angles while rotating. To support the possession and consolidation phases, to dribble the ball up the field, or to find the right passing lanes. To re-form the triangles, when the opposition can mark them or cover the spaces they tried to create Peripheral vision is vital Their way to arch the runs to have the best overview of the field They must be ready to play with 1 or 2 touches wherever they have to drive a pass (short or long distances, ground or aerial). The main aims of the positional play are: To dominate possession. To stretch the opposition's lines. To brake the pressure lines. To place players between the opposition lines and into specific areas. To create passing lanes and angles to pass forward to a teammate in the space, advancing the move, or to a teammate, who has time and space available, to receive and pass again to a third man. Coaching midfield rotations is vital for players and teams, to allow the building-up phase, the possession and consolidation phases, and to coach the players receiving and preparing the phase before the finishing one.

13,95 €* 14,95 €* (6.69% gespart)
Herausspielen und Verwerten von Torchancen (Übungssammlung)
easy Sports-Software
Herausspielen und Verwerten von Torchancen (Übungssammlung)
24 Übungen für das herausspielen und verwerten von Torchancen Autoren: Luca Bertolini Inhalt: 24 Übungen mit ausführlichen Übungsbeschreibungen, Grafiken und Coaching Tipps. Geeignet für: U11 - U14, U15 - U19, U20 - Pro Diese Übungssammlung enthält alle 24 Trainingsformen des eBooks. Autor: Luca Bertolini Die Übungen stammen aus dem zweiten eBook von Luca Bertolini ist das Hauptthema die Organisation von Positionsspielen, an denen immer 11 Spieler (einschließlich Torwart) mit den drei klassischen Rollen dieser Spielformen beteiligt sind: Das Spiel im Ballbesitz, ohne Ballbesitz und neutrale Spieler zur Unterstützung der Mannschaft mit Ballbesitz.  Eines der Hauptziele ist es, den Spielern der Mannschaft, die sich im Ballbesitz befindet, immer eine numerische Überzahl zu verschaffen, damit sie immer die Chance haben, einen Treffer zu erzielen. Der wichtigste Unterschied zu allen anderen Positionsspielen ist, dass alle neutralen Spieler in den entscheidenden Positionen spielen, wie sie es in den wichtigsten Systemen des heutigen Fußballspiels auf dem Spielfeld tun würden: 1-4-3-3 , 1-4-2-3-1, 1-3-5-2, 1-4-4-2.  Ein weiterer interessanter Schwerpunkt sind die unzähligen Umschaltmomente der Übungen. Das zu verteidigende Tor ist immer dasselbe. Wenn die Verteidiger den Ball zurückgewinnen, müssen sie sich auf dem Spielfeld orientieren, um die Hilfe der neutralen Spieler zu erhalten und sie suchen erneut danach, wenn sie einen neuen Angriff spielen müssen. Zudem ist es sehr interessant, diese Übungen unter athletischen Gesichtspunkten zu beleuchten. Spiele auf kleinem Raum Da es sich um Spiele auf kleinem Raum handelt und der Trainer immer neue Bälle einspielt, können die präsentierten Übungen ideal für die Vorbereitung und intensive Trainingseinheiten geeignet sein.Die Reihenfolge der Übungen hängt von der Komplexität ab, da die Spielformen immer mit einem Torwart und 4:4 Duellen mit zwei neutralen Spielern oder 3:3 Duellen mit vier neutralen Spielern organisiert werden. Alle diese Spiele sind für das angreifende Team einfacher, da eines der Hauptziele darin besteht, Torchancen herauszuspielen und zu verwerten. Nutzen Sie das Wissen von erfahrenen Trainern, Autoren und Referenten! Die Übungssammlungen sind Zusatzmodule für den easy Sports-Organizer.Importieren Sie einfach und sekundenschnell Grafiken, Übungsbeschreibungen, Coaching-Tipps aus dem eBook „Herausspielen und Verwerten von Torchancen“: Alle Infos zum easy Sports-Organizer gibt es hier! Übungen lassen sich mit einem Klick in den Organizer importieren und nutzen. Alle Übungen sind übersichtlich aufgelistet und können mit ein paar Klicks angepasst werden. Übungen können zu Trainingseinheiten zusammengefügt werden und sind digital oder ganz einfach per Druck für die eigene Trainingsplanung verfügbar!

14,95 €*
%
Herausspielen und Verwerten von Torchancen (eBook)
IFJ96
Herausspielen und Verwerten von Torchancen (eBook)
Italienische Trainings-Konzepte  - Teil 2 24 Positions- und Kleinfeld Spielformen Autor: Luca Bertolini Redaktion: Peter Schreiner Herausgeber: Institut für Jugendfußball, Essen – Deutschland Seiten: 48 Grafiken: 38 Beschreibung: In diesem zweiten eBook von Luca Bertolini ist das Hauptthema die Organisation von Positionsspielen, an denen immer 11 Spieler (einschließlich Torwart) mit den drei klassischen Rollen dieser Spielformen beteiligt sind: Das Spiel im Ballbesitz, ohne Ballbesitz und neutrale Spieler zur Unterstützung der Mannschaft mit Ballbesitz. Eines der Hauptziele ist es, den Spielern der Mannschaft, die sich im Ballbesitz befindet, immer eine numerische Überzahl zu verschaffen, damit sie immer die Chance haben, einen Treffer zu erzielen. Der wichtigste Unterschied zu allen anderen Positionsspielen ist, dass alle neutralen Spieler in den entscheidenden Positionen spielen, wie sie es in den wichtigsten Systemen des heutigen Fußballspiels auf dem Spielfeld tun würden: 1-4-3-3 , 1-4-2-3-1, 1-3-5-2, 1-4-4-2.  Ein weiterer interessanter Schwerpunkt dieses eBooks sind die unzähligen Umschaltmomente der Übungen. Das zu verteidigende Tor ist immer dasselbe. Wenn die Verteidiger den Ball zurückgewinnen, müssen sie sich auf dem Spielfeld orientieren, um die Hilfe der neutralen Spieler zu erhalten und sie suchen erneut danach, wenn sie einen neuen Angriff spielen müssen. Zudem ist es sehr interessant, diese Übungen unter athletischen Gesichtspunkten zu beleuchten. Da es sich um Spiele auf kleinem Raum handelt und der Trainer immer neue Bälle einspielt, können die präsentierten Übungen ideal für die Vorbereitung und intensive Trainingseinheiten geeignet sein. Die Reihenfolge der Übungen hängt von der Komplexität ab, da die Spielformen immer mit einem Torwart und 4:4 Duellen mit zwei neutralen Spielern oder 3:3 Duellen mit vier neutralen Spielern organisiert werden. Alle diese Spiele sind für das angreifende Team einfacher, da eines der Hauptziele darin besteht, Torchancen herauszuspielen und zu verwerten.  

13,95 €* 14,95 €* (6.69% gespart)
%
Individual and small Group Training for Strikers (eBook)
IFJ96
Individual and small Group Training for Strikers (eBook)
PDF Preview of "Individual and small Group Training for Strikers" Italian Training Concepts - Part 7 Individual and Small Group Training for Strikers Author: Luca BertoliniPages: 74Graphics: 36Exercises: 33 This book has the goal to coach the strikers from an individual point of view, involving him in 1 v 1 + goalkeeper situations to improve their skills and to let them learn the basic tactical principles of play and to coach them in cooperating with teammates and against more than one defender (numerical advantage and disadvantage situations). This is the summary of the situations of play that the practices aim to coach: 1 striker v 1 defender + goalkeeper: striker with the ball at his feet and striker without the ball at the beginning. 2 strikers v 1 defender + goalkeeper: 1 striker with the ball at his feet and both strikers without the ball at the beginning. The area of the field where the practices are set-up is the final third, taking into consideration the division of the field into attacking sub-areas that it is inspired by the positional play philosophy. The final third is divided into three 6 areas (2 along the flanks and 2 in the center); a team is four times more likely to score a goal playing the ball from zone 14 towards the penalty area than the wings. The recovery of the ball in zone 14 leads to a goal almost 80% of the time. The exercises of the books are set–up and organized as follow: The spaces are set-up with grids that correspond to the attacking areas throughout the field’s final third (18 x 25 metres) each. There is always a regular goal with the goalkeeper to finish, wherever the practice starts. The striker must always beat an opponent (passive at the beginning and then fully active) before shooting. When the defender wins the possession dribbles the ball toward the zone 14 and the striker has 6” to recover the possession and then he can try to score again (to coach the principles of play of recovering the ball in that field’s area). The striker may face also a time pressure, when he must score within a fix limit of time. The strikers (from 2 v 1 to 3 v 3 practices) may start the sequence inside the same grid or inside different grids or they could be required to overload a specific area to create numerical advantage before shooting on goal. When defenders are more than one and they can win the ball, they always have to pass it inside zone 14, as in the 1 v 1 practices, and the strikers have 6” to recover the possession to try to shoot on goal again. Even in the small group practices, the strikers may face also a time pressure, when they must score within a fix limit of time. All the small group practices include the developments of the team’s possession principles of play while attacking (overlaps, underlaps, blind side run, direct and indirect attacks, cut, triangle passing combinations and 1 v 1 duels before passing).

13,95 €* 14,95 €* (6.69% gespart)
%
Der denkende Spieler (eBook)
IFJ96
Der denkende Spieler (eBook)
Italienische Trainings-Konzepte  - Teil 1 Autor: Luca Bertolini Redaktion: Peter Schreiner Herausgeber: Institut für Jugendfußball, Essen – Deutschland Seiten: 46 Grafiken: 68 Beschreibung: In diesem Heft/eBook findet der Leser eine Reihe von Übungen vom Einfachen zum Schweren, von 1:1 oder 1:2 und 2:1 oder 2:2 Spielen bis zum 3:3, die in Über- oder Unterzahl-Situationen sowohl defensiv als auch offensiv angepasst werden können.Auch komplexere Spielformen im 4:4, 6:6 oder bis zu 13 Spieler mit oder ohne Anspieler bzw. neutrale Spieler werden präsentiert. Spielsituationen in Über- und Unterzahl werden ständig verändert und weiterentwickelt. Die Reihenfolge der Übungen hängt von der Komplexität und den Hauptthemen ab, auf die sie thematisch zutreffen. Sie basieren nicht auf einer Abfolge von festgelegten Spielzügen und Spielsituationen des Fußballspiels.Alle Übungen konzentrieren sich stattdessen auf die Spieler und ihr Verhalten auf dem Spielfeld. Sie sind unabhängig von jedem Spielsystem. Ich hoffe, Sie finden nützliche Anregungen für Ihre eigenen Trainingseinheiten. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen. Luca Bertolini über "Der denkende Spieler" Die Trainingssysteme zur Verbesserung der Individualtaktik eines Jugendspielers können in zwei Arten unterteilt werden. Jeder Spieler kann für eine bestimmte Rolle trainiert werden, die er während eines Spiels in einem Team hat. Er kann grundlegend aber auch als ein Angreifer, ein Verteidiger, ein offensiver Mittelfeldspieler oder ein Flügelspieler ausgebildet werden, abhängig von der jeweiligen Spielsituation, in der er sich befindet. Die Trainingseinheiten- und inhalte für den ersten Spielertyp müssen sich wiederholen und die Übungen können langweilig für ihn werden, da er ständig für nur eine einzige Rolle ausgebildet wird. Die Gewohnheiten und Automatismen eines solchen Spielers auf dem Spielfeld sind rigide und lassen keinen Spielraum für zukünftiges Entwicklungspotenzial. Andererseits ist ein “spielintelligenter” Spieler von entscheidender Bedeutung und für sein Team nützlicher, da er in jeder Spielsituation die beste Lösung finden kann. Seine Rolle in der Mannschaft wird erst festgelegt, wenn er in den Herrenfußball übergeht. Die Spielprinzipien des Fußballs sind immer allgemein zu verstehen und alle Spieler müssen sie kennen und bereit sein, sie auf dem Spielfeld auszuführen. Deshalb habe ich diesen Übungskatalog erstellt, bei denen alle Rollen zu Beginn unbekannt sind und erst von einem Teamkollegen, vom Torwart oder von der Situation der Übung während der Ausführung auf dem Spielfeld entschieden werden. Alle dargestellten Übungsformen werden auf kleinem Spielraum organisiert und können sehr schnell aufgebaut werden. Jeder einzelne Spieler kann ein Angreifer sein und nach einer Umschaltaktion ein Verteidiger werden, da sich viele Umschaltmomente ergeben. Die Spieler müssen schnell denken und die beste Lösung finden, um sich an die Situation anzupassen. Nur wenige Übungen enthalten koordinative Ziele. Das Alleinstellungsmerkmal dieses E-Books ist, dass in allen Übungen Abschlussaktionen vorhanden sind, sowohl auf große als auch kleine Tore. Luca Bertolini Inhaltsverzeichnis: Einleitung 01: Gegenbewegungen, Schnittstellen-Sprints und 1:1 Duelle 02: Farbiges 1:1 oder 2:1 03: 1:1 mit anschließendem 1:2 04: 1:1 Duelle nacheinander mit anschließendem 1:2 05: Vom Torwart ausgehendes 1:1 unter Zeitdruck oder 2:1 06: Zwei Arten des 1:2 07:  2:1 ausgehend vom Torwart oder 1:2 08: 2:1 oder 1:2 09: 1:1 ausgehend vom Torwart oder 2:2 10:  2:2 ausgehend vom Torwart 11: 2:2 ausgehend vom ersten Passempfänger 12: 2:2 ausgehend vom Torwart und dem ersten Passempfänger (1) 13: 2:2 ausgehend vom Torwart und dem ersten Passempfänger (2) 14: Abschluss auf das Großtor oder 2:2 Duell auf 3 Tore 15: 1:1 Duell unter Zeitdruck oder 2:2 16: 1:1 Duell mit anschließendem 2:2 (1) 17: Doppeltes 1:1 mit anschließendem 2:2 (2) 18: Doppelpässe in 1:1 und 2:2 Duellen 19:  Passspiel im Uhrzeigersinn, 1:2 und 2:2 Duelle 20: Vom 1:1 zum 3:3 (1) 21: Vom 1:1 zum 3:3 (2) 22: 4:2 oder 4:3 (1) 23: 4:2 oder 4:3 (2) 24: Wechselndes 4:2, 4:3 oder 4:4 25: 4:4 + 3 ausgehend vom Torwart 26: 6:4 mit Spielverlagerung über den Torwart 27:  3:3 und/oder 6:3 ausgehend vom Torwart 28: 1:1 oder 3:3 oder 6:6 ausgehend vom Torwart

13,95 €* 14,95 €* (6.69% gespart)
Defensive Individual- und Gruppentaktik (Übungssammlung)
easy Sports-Software
Defensive Individual- und Gruppentaktik (Übungssammlung)
31 Übungen für Defensive Individual- und Gruppentaktik von Luca Bertolini Autoren: Luca Bertolini Inhalt: 31 Übungen mit ausführlichen Übungsbeschreibungen, Grafiken und Coaching Tipps. Geeignet für: U11 - U14, U15 - U19, U20 - Pro Autor: Luca Bertolini Wenn wir alle möglichen Spielsysteme betrachten, gibt es viele Arten von Verteidigungstaktiken. Der erste große Unterschied besteht zwischen den Verteidigungslinien mit drei, vier oder fünf Spielern. Die folgenden Unterschiede können jedoch als tiefer greifende Abgrenzungen betrachtet werden: Umschaltverhalten bei Ballverlust Wie und wann Pressing spielen Wie und wann fallen lassen und Räume verdichten Wie und wann soll versucht werden, den Ball zurückzugewinnen Wie und wann Gegenpressing spielen Wie und wann gegner orientiert verteidigen und wann raumorientiert verteidigen Wer ist der erste Verteidiger unter den Stürmern im ersten bzw. zweiten Drittel Wer ist der verteidigende Mittelfeldspieler oder wann am Gegner verteidigen bzw. wann den Gegner attackieren. Oder, warum nicht, wer ist der Verteidiger, der die gesamte Verteidigungslinie organisiert. Es gibt jedoch auch gemeinsame Verteidigungsprinzipien vor all diesen Unterschieden, die jeder Spieler als Grundfertigkeiten besitzen sollte. Dies sind die defensiven individualtaktischen Fähigkeiten gegen einen Gegner. Ich denke, diese Fähigkeiten sollten von allen Spielern beherrscht werden, da sie so unabhängig von den Spielsystemen sind. Alle 31 Übungen aus dem dazugehörigen eBook befinden sich in dieser Übungssammlung. Nutzen Sie das Wissen von erfahrenen Trainern, Autoren und Referenten! Die Übungssammlungen sind Zusatzmodule für den easy Sports-Organizer.Importieren Sie einfach und sekundenschnell Grafiken, Übungsbeschreibungen, Coaching-Tipps aus dem eBook „Defensive Individual- und Gruppentaktik“: Alle Infos zum easy Sports-Organizer gibt es hier! Übungen lassen sich mit einem Klick in den Organizer importieren und nutzen. Alle Übungen sind übersichtlich aufgelistet und können mit ein paar Klicks angepasst werden. Übungen können zu Trainingseinheiten zusammengefügt werden und sind digital oder ganz einfach per Druck für die eigene Trainingsplanung verfügbar!

14,95 €*
Defensive Individual- und Gruppentaktik (Heft)
IFJ96
Defensive Individual- und Gruppentaktik (Heft)
Italienische Trainings-Konzepte  - Teil 3 Autor: Luca Bertolini Seiten: 72 Illustrationen und Abbildungen: 102 Wenn wir alle möglichen Spielsysteme betrachten, gibt es viele Arten von Verteidigungstaktiken. Der erste große Unterschied besteht zwischen den Verteidigungslinien mit drei, vier oder fünf Spielern. Die folgenden Unterschiede können jedoch als tiefer greifende Abgrenzungen betrachtet werden:   1. Umschaltverhalten bei Ballverlust 2. Wie und wann Pressing spielen 3. Wie und wann fallen lassen und Räume verdichten 4. Wie und wann soll versucht werden, den Ball zurückzugewinnen 5. Wie und wann Gegenpressing spielen 6. Wie und wann gegner orientiert verteidigen und wann raumorientiert verteidigen 7. Wer ist der erste Verteidiger unter den Stürmern im ersten bzw. zweiten Drittel 8. Wer ist der verteidigende Mittelfeldspieler oder wann am Gegner verteidigen bzw. wann den Gegner attackieren. Oder, warum nicht, wer ist der Verteidiger, der die gesamte Verteidigungslinie organisiert. Es gibt jedoch auch gemeinsame Verteidigungsprinzipien vor all diesen Unterschieden, die jeder Spieler als Grundfertigkeiten besitzen sollte. Dies sind die defensiven individualtaktischen Fähigkeiten gegen einen Gegner. Ich denke, diese Fähigkeiten sollten von allen Spielern beherrscht werden, da sie so unabhängig von den Spielsystemen sind. In diesem Buch habe ich versucht, eine Abfolge von Übungen zu erstellen, die von einfachen Sequenzen ausgeht und am Ende zu einer abschließenden Übung führt, in der alle Spielprinzipien gefordert werden. Alle einzelnen Schritte werden mit kleinen Zielen durchgeführt, die als Bezugspunkt verwendet werden sollen. Die abschließenden Übungen werden immer durch Hinzufügen eines regulären Tores und eines aktiven Torwarts entwickelt. Dies ist nützlich, um die Spieler so zu trainieren, dass sie immer verteidigen, während sie den Gegner, den Ball und das Tor mit Torwart gleichzeitig im Blick haben.  

14,95 €*
%
Coaching the Inverted Fullbacks (eBook)
IFJ96
Coaching the Inverted Fullbacks (eBook)
PDF Preview of "Coaching the Inverted Fullbacks" Italian Training Concepts - Part 8 Coaching the Inverted Fullbacks Author: Luca BertoliniPages: 81Graphics: 51Exercises: 38 The definition of the "Inverted Fullbacks" may create a misunderstanding: they are not a right-footed player on the left or left-footed players on the right as for the wingers, but they are fullbacks who join the center space of the midfield, running or carrying the ball in front of the center backs, creating more passing options in the center areas of the field, replacing the right and center midfielders, which can become offensive players close to the center forward and play in between the opposition defense lines. From a defensive point of view, inverted fullbacks ensure balance at the back, in case of loss of possession and allowed the now advanced midfielders to counter-press the opposition through numerical advantages around the ball, together with midfield wingers. The inverted fullbacks' significant and weak points are the low options for overlapping runs to support the finishing stage of the moves, the risk of leaving the wingers along, and overloading the center spaces too much, with no chance to stretch the opposition midfield line. These issues can be fixed anyway by high-speed skilled wingers who can run up and down the flanks, from the middle line to the end line, and by high rhythm possession in the middle to travel the ball to the center final third or out wide. Pep Guardiola is the inventor of this team tactical shape; as already stated, the positional play idea of Guardiola probably took him to use these tactics at Bayern Munich, looking for numerical advantage around the ball all over the attacking half of the field, the chance to exploit the skills of his wingers and for the immediate recovery of the ball after its loss. Inverted fullbacks are linked to Pep's creative invention, the "Half Spaces." As these kinds of fullbacks overload the center and the wingers are asked to be placed as wide and possible, Guardiola has been able to open two channels between the flanks and the center, where the center backs, while building up, and the offensive midfielders, when the team is finishing, often act. Obviously, the "Half Spaces" are the territory of exchanges of positions, many kinds of possible patterns of play between the attacking players; mobility is essential inside these spaces. Inverted fullbacks inside the half-spaces and wingers along the flanks, never placed on the same vertical line, where defenders can easily cover passes, if not time, made this field possible; these spaces call us to mind the positional play. This is the reason for this book; try to coach the inverted fullbacks through the positional game to understand the patterns of play and then with small-sided games to take them into the situations with attacking and defending transitions.

13,95 €* 14,95 €* (6.69% gespart)
%
Individual and Small Group Training for Strikers - 2 (eBook)
IFJ96
Individual and Small Group Training for Strikers - 2 (eBook)
PDF Preview of "Individual and Small Group Training for Strikers - 2" Italian Training Concepts - Part 10 Individual and Small Group Training for Strikers - 2 Author: Luca BertoliniPages: 75Graphics: 54Exercises: 34 This book has the goal to coach the strikers from an individual point of view, involving them in 2 v 2, 3 v 2, and 3 v 3 (+ goalkeeper) situations to improve their individual cooperation and technical skills and to let them learn how to play focusing on tactical principles of play: 2 striker v 2 defenders + goalkeeper: striker with the ball at his feet and striker without the ball at the beginning. 3 strikers v 2 defenders + goalkeeper: 1 striker with the ball at his feet and 2 strikers without the ball at the beginning. 3 strikers v 2 defenders + goalkeeper: 3 strikers without the ball at the beginning. 3 strikers v 3 defenders + goalkeeper: 1 striker with the ball at his feet and 2 strikers without the ball at the beginning. 3 strikers v 3 defenders + goalkeeper: 3 strikers without the ball at the beginning. To cooperate and be linked with teammates and to act against more than one defender (numerical advantage or equality situations) are only tools to coach the players as unique actors; there aren't any connections with systems of play but with principles of play. The area of the field where the practices are set up is the final third, considering the division of the field into attacking sub-areas that the positional play philosophy inspires. The final third is divided into three 6 areas (2 along the flanks and 2 in the center). Small-sided games are widely used during soccer practices, and they enable players to experience situations they encounter during matches. On the other hand, small-sided games aren't enough to coach the strikers (and the defenders) despite leading them to develop their technical and tactical skills. Apart from technical skills coaching and individual tactical objectives of the small-sided games, the coach must plan specific tactical exercises to complete the learning and training processes. At this point, we come back to talk about individual training; all the specific tactical skills require individual training first of all. These skills have to be connected to the teammates and related to the opponents to create cooperation (after individual training, both whiles attacking and defending) and connections to beat the opponents. This is what this book aims to coach.

13,95 €* 14,95 €* (6.69% gespart)
Der denkende Spieler (Heft)
IFJ96
Der denkende Spieler (Heft)
Italienische Trainings-Konzepte  - Teil 1 Autor: Luca Bertolini Redaktion: Peter Schreiner Herausgeber: Institut für Jugendfußball, Essen – Deutschland Seiten: 46 Grafiken: 68 Beschreibung: In diesem Heft/eBook findet der Leser eine Reihe von Übungen vom Einfachen zum Schweren, von 1:1 oder 1:2 und 2:1 oder 2:2 Spielen bis zum 3:3, die in Über- oder Unterzahl-Situationen sowohl defensiv als auch offensiv angepasst werden können.Auch komplexere Spielformen im 4:4, 6:6 oder bis zu 13 Spieler mit oder ohne Anspieler bzw. neutrale Spieler werden präsentiert. Spielsituationen in Über- und Unterzahl werden ständig verändert und weiterentwickelt. Die Reihenfolge der Übungen hängt von der Komplexität und den Hauptthemen ab, auf die sie thematisch zutreffen. Sie basieren nicht auf einer Abfolge von festgelegten Spielzügen und Spielsituationen des Fußballspiels.Alle Übungen konzentrieren sich stattdessen auf die Spieler und ihr Verhalten auf dem Spielfeld. Sie sind unabhängig von jedem Spielsystem. Ich hoffe, Sie finden nützliche Anregungen für Ihre eigenen Trainingseinheiten. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen. Luca Bertolini über "Der denkende Spieler" Die Trainingssysteme zur Verbesserung der Individualtaktik eines Jugendspielers können in zwei Arten unterteilt werden. Jeder Spieler kann für eine bestimmte Rolle trainiert werden, die er während eines Spiels in einem Team hat. Er kann grundlegend aber auch als ein Angreifer, ein Verteidiger, ein offensiver Mittelfeldspieler oder ein Flügelspieler ausgebildet werden, abhängig von der jeweiligen Spielsituation, in der er sich befindet. Die Trainingseinheiten- und inhalte für den ersten Spielertyp müssen sich wiederholen und die Übungen können langweilig für ihn werden, da er ständig für nur eine einzige Rolle ausgebildet wird. Die Gewohnheiten und Automatismen eines solchen Spielers auf dem Spielfeld sind rigide und lassen keinen Spielraum für zukünftiges Entwicklungspotenzial. Andererseits ist ein “spielintelligenter” Spieler von entscheidender Bedeutung und für sein Team nützlicher, da er in jeder Spielsituation die beste Lösung finden kann. Seine Rolle in der Mannschaft wird erst festgelegt, wenn er in den Herrenfußball übergeht. Die Spielprinzipien des Fußballs sind immer allgemein zu verstehen und alle Spieler müssen sie kennen und bereit sein, sie auf dem Spielfeld auszuführen. Deshalb habe ich diesen Übungskatalog erstellt, bei denen alle Rollen zu Beginn unbekannt sind und erst von einem Teamkollegen, vom Torwart oder von der Situation der Übung während der Ausführung auf dem Spielfeld entschieden werden. Alle dargestellten Übungsformen werden auf kleinem Spielraum organisiert und können sehr schnell aufgebaut werden. Jeder einzelne Spieler kann ein Angreifer sein und nach einer Umschaltaktion ein Verteidiger werden, da sich viele Umschaltmomente ergeben. Die Spieler müssen schnell denken und die beste Lösung finden, um sich an die Situation anzupassen. Nur wenige Übungen enthalten koordinative Ziele. Das Alleinstellungsmerkmal dieses E-Books ist, dass in allen Übungen Abschlussaktionen vorhanden sind, sowohl auf große als auch kleine Tore. Luca Bertolini Inhaltsverzeichnis: Einleitung 01: Gegenbewegungen, Schnittstellen-Sprints und 1:1 Duelle 02: Farbiges 1:1 oder 2:1 03: 1:1 mit anschließendem 1:2 04: 1:1 Duelle nacheinander mit anschließendem 1:2 05: Vom Torwart ausgehendes 1:1 unter Zeitdruck oder 2:1 06: Zwei Arten des 1:2 07:  2:1 ausgehend vom Torwart oder 1:2 08: 2:1 oder 1:2 09: 1:1 ausgehend vom Torwart oder 2:2 10:  2:2 ausgehend vom Torwart 11: 2:2 ausgehend vom ersten Passempfänger 12: 2:2 ausgehend vom Torwart und dem ersten Passempfänger (1) 13: 2:2 ausgehend vom Torwart und dem ersten Passempfänger (2) 14: Abschluss auf das Großtor oder 2:2 Duell auf 3 Tore 15: 1:1 Duell unter Zeitdruck oder 2:2 16: 1:1 Duell mit anschließendem 2:2 (1) 17: Doppeltes 1:1 mit anschließendem 2:2 (2) 18: Doppelpässe in 1:1 und 2:2 Duellen 19:  Passspiel im Uhrzeigersinn, 1:2 und 2:2 Duelle 20: Vom 1:1 zum 3:3 (1) 21: Vom 1:1 zum 3:3 (2) 22: 4:2 oder 4:3 (1) 23: 4:2 oder 4:3 (2) 24: Wechselndes 4:2, 4:3 oder 4:4 25: 4:4 + 3 ausgehend vom Torwart 26: 6:4 mit Spielverlagerung über den Torwart 27:  3:3 und/oder 6:3 ausgehend vom Torwart 28: 1:1 oder 3:3 oder 6:6 ausgehend vom Torwart

14,95 €*
%
Individual Practices for Midfielders (eBook)
IFJ96
Individual Practices for Midfielders (eBook)
PDF Preview of "• Individual practices for midfielders" Italian Training Concepts - Part 9 Individual practices for midfielders Author: Luca BertoliniPages: 71Graphics: 48Exercises: 46 There is an era of midfielders before Pep Guardiola and another era after his seasons at Barcelona; Busquets, Xavi, and Iniesta have changed the positions in the field and the meaning of the word, and the role. Following the word, midfielders are the players who stand and act in the middle third of the field; from this point of view, Steven Gerrard and Frank Lampard have already changed the role, creating the box-to-box midfielders. On the other side, Guardiola's Tiki-taka is over at this stage of tactical developments. However, the consequences of this period are still affecting soccer, as he created the attacking midfielders, "using" Busquets as holding and defensive midfielder in front of the defensive line. In his proper definition, a holding midfielder is probably the purest form of a defensive midfielder, as he holds his position close to the team's defense. There are 3 types of midfielders that protect the back defensive line, launch the building-up phase, and support the consolidation and possession phases of play. The proper defensive midfielder, the holding or deep-lying midfielder, and the deep-lying playmaker. Other types of categorized midfielders are the hybrid midfielder, who doesn't help the defense as a first task, but he acts as the game's flow requires, or the box-to-box midfielder, who plays with excellent Positioning, defensively and offensively. Are the wingers midfielders? Or do these players act in a completely different role? Are the inverted fullbacks midfielders? The wingers become "Mezzale" in the building up and defensive phases of the 1-4-4-2. If the mezzale are destructive players, they become Mediano(s). Jürgen Klopp and Pep Guardiola have created the final review of the midfielder's role definition in Germany and England; the inverted fullbacks allowed the midfielders to act as attackers and push up fullbacks have required the wide midfielders to patrol the half-spaces and the flanks at the back. The No.10s are now midfielders, attacking and pressing midfielders. Even though they are not frequently immediately involved in the building up phases, they are now points of reference in the possession, consolidation, and finishing stages of the moves. Eventually, technical skills, flexibility, awareness, and peripheral vision are the main requirements for a midfielder who must: Support the building-up phase Allow a center back to stand wider Move the ball at the back Allow a center back to stand wider Cut off the pressure lines Allow a center back to stand wider. Use the goalkeeper as a back apex to create a 3 v 2 duel Manage the ball in the middle third (possession and consolidation phases) Back apex, behind the attacking lanes, and in front of the defensive line. Support the finishing stages of the moves. These are the situations of play which the book aims to coach.

13,95 €* 14,95 €* (6.69% gespart)